Zurück

DAS OSTERKÖRBERL EINMAL ANDERS BETRACHTET VON IHRER APOTHEKERIN

Dr. Eva Rosian

Nach meinem kritischen Blick auf Diäten im Vormonat, nun zum Thema GENUSS oder RISIKO: Ihre Adler Apothekerin Dr. Rosian für meine Rosentaler Kunden!

Fleisch: sein Ruf ist umstritten, seine Qualität oft fraglich. Vielen gilt Fleisch als reines Gesundheitsrisiko. Weißes Fleisch, das von Geflügel stammt, besitzt einen besseren Ruf, als rotes von Rind und Schwein. Dass es gesünder ist, lässt sich pauschal nicht sagen, denn rotes Fleisch enthält in der Regel zwar mehr Fett, liefert dafür größere Mengen an Mineralstoffen (Eisen!) und Vitaminen. Durch die Rosentaler Genussregion sind wir bevorzugt, erstklassige Qualität in den Osterkorb legen zu können.

Und leben Veganer jetzt gesünder? Ob und wie Veganer von ihrer Ernährung gesundheitlich profitieren, ist wenig erforscht. Gesichert ist aber, dass sich der Verzicht auf tierische Lebensmittel bei einer sonst ausgewogenen Ernährung nicht schädlich auswirkt – jedoch nicht ohne Aufwand. Die zuweilen schlechtere Versorgung mit bestimmten Nährstoffen führt bei Veganern allerdings nichts zwangsläufig zu Mangelerscheinungen. Da sie meist gesund leben, nicht rauchen, kaum Alkohol trinken und sich mehr bewegen, haben sie oft einen geringeren Nährstoffbedarf als die Durchschnittsbevölkerung: Sie müssen mit Vitaminen und Mineralstoffen weniger schädliche Einflüsse kompensieren als ihre Mitmenschen. Größtes Risiko für Veganer ist die Unterversorgung mit Vitamin B12, das an Zellteilung, Blutbildung und der Funktion des Nervensystems beteiligt ist und nahezu ausschließlich in Lebensmitteln tierischen Ursprungs vorkommt. Veganer müssen ihren Bedarf deshalb über Nahrungsergänzungsmittel decken.

IST BIOFLEISCH GESÜNDER? Untersuchungen zeigen zwar, dass sich die Qualität von Bio-Fleisch und ordentlich konventionell erzeugtem Fleisch kaum unterscheidet. Es ist durch Studien belegt, dass das Fleisch von Biorindern doppelt so viele gesunde Omega-3-Fettsäuren enthält wie das von Artgenossen. Rinder, die im Sommer auf unseren Weiden im Rosental gehalten wurden, dadurch mehr frisches Grünfutter gefressen haben und mehr Bewegungsfreiheit hatten, entwickeln dadurch nicht nur mehr Omega-3-Fettsäuren, das Fleisch ist auch besser marmoriert als Fleisch von Rindern, die nur im Stall standen.

Also lassen Sie sich die Osterjause gut schmecken, auch die Eier und den Reindling – aber BITTE – alles mit Mass und Ziel.
 

EIN FROHES OSTERFEST WÜNSCHEN IHNEN IHRE ADLER APOTHEKERINNEN

KONTAKT

Adler-Apotheke
Hauptplatz 16, 9170 Ferlach
T +43 4227 2225
F +43 4227 2572
adler@apothekeferlach.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Mo-Fr: 08:00-12:30
14:30-18:00
Samstag: 08:00-12:00
created by DSK Kasperer & msdesign